Preissteigerungen ins Unendliche



Die Präsidentenwahl, die vergangenes Jahr stattfinden sollte, hat es ja nur bis zum ersten Wahlgang geschafft. Seit Februar gibt es eine Übergangsregierung. Nun sollen die Wahlen komplett wiederholt werden. Dafür wird viel Geld gebraucht und das holt man sich bei der Bevölkerung indem man die Preise anhebt. Es wird alles teurer. Erst vergangenen Sonntag sind die Preise für Diesel und Benzin um etwa 20% erhöht worden.
Ein neues Schuljahr soll am 5. September beginnen. Viele Eltern kämpfen darum ihren Kindern Bücher und Hefte kaufen zu können. 
Auch für uns ist die Preissteigerung ein großes Problem. Die geplante Erweiterung der Schule um 3 Klassenräume, Räume für Sekretariat und Direktion sowie eine Schulküche konnten bisher noch nicht realisiert werden. Die Schule soll endlich auch Toiletten bekommen. Eine Grube ist bereits gegraben und ausgemauert, aber für den Weiterbau fehlt das Geld.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jeder will Haiti verlassen ...

Das erste Treffen