Freude über erstes „richtiges“ Licht im Haus durch LKW-Unfall getrübt



Gestern Abend war große Freude über das erste richtige Licht im Haus. Die Handwerker haben fast ein Fest daraus gemacht.
Die Freude bliebe aber nur so lange, bis uns ein Anruf erreichte,dass der LKW, der unterwegs ist,  umgekippt ist und seineLadung verloren hat. Der LKW hat Sand geladen und auch 11 unserer Türen, die dann unter dem Sand begraben waren. Wie ist das passiert? Wir hatten den LKW für vergangenen Samstag geplant. Das wäre der ideale Tag gewesen, weil es seit 3 Tagen nicht mehr geregnet hatte. Der Fahrer wollte aber nicht. Gestern haben sie den Sand erst sehr spät geladen und dann die Türen abgeholt und sind losgefahren. Dann fing es an zu regnen. Wir haben den Fahrer noch gewarnt und gesagt, dass er nicht weiterfahren soll, aber er hat nicht gehört. Die Strasse ist an manchen Stellen schon im trockenen Zustand schwer befahrbar aber bei Regen so ziemlich unmöglich. An so einer Stelle ist es dann passiert. Der LKW ist durch den Schlamm von der Strasse abgekommen und hat sich überschlagen. Wir sind dankbar, dass keiner verletzt ist, aber wir fürchten um den Sand und die Türen. Bitte betet, dass die Türen nicht zu sehr beschädigt sind. Hier gibt es keine Versicherung, die für solche Schäden aufkommt.
Im Moment ist Lukenson unterwegs um zu sehen, wie groß der Schaden ist. Gestern war es nicht mehr möglich. Es war schon dunkel und wie gesagt, es hat geregnet. Eine beschädigte Tür hat er schon gefunden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jeder will Haiti verlassen ...

Das erste Treffen