Die kleinen "Freuden" des Studienbeginns

Es ist November und der Unterricht an den Universitäten beginnt. Stellt euch einmal folgendes vor. Jemand schreibt sich an einer Universität für eine Fachrichtung ein. Die Einschreibungsgebühren werden erhoben, man muß Passfotos machen für einen Studentenausweis, der auch angefertigt wird, nur um am  ersten Schultag feststellen zu müssen, dass es diesen Studiengang gar nicht gibt, weil sich zu wenige Studenten dafür eingeschrieben haben.

Dann geht das Gerenne los.
Ins Büro, die Einschreibegebühren und andere Unterlagen wieder holen. Eine andere Universität suchen, an der es diesen Studiengang gibt. Wieder Einschreibegebühren bezahlen und einen Studentenausweis anfertigen lassen, an der neuen Universität einen Eignungstest machen usw. Oder auch ein Jahr warten müssen, bis man einen anderen Studienplatz bekommt.
Das gibt es nur in Haiti :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jeder will Haiti verlassen ...

Das erste Treffen